Durchsuchen nach
Category: Mehrtageswanderungen

Saaser Hüttentour: Tag 2 Almagellerhütte (2894m) – Britanniahütte (3030m)

Saaser Hüttentour: Tag 2 Almagellerhütte (2894m) – Britanniahütte (3030m)

Die landschaftlich sehr eindrückliche und vor allem abwechslungsreiche Etappe des Höhenweges bietet anspruchsvolle Abschnitte, darunter exponierte Stellen, die kurze Überquerung eines Gletschers und einen beeindruckenden Blick auf den türkisfarbenen Mattmark-Stausee vom Gipfel des Klein Allalins. Zu Beginn geht es von der Almagellerhütte bergab entlang des Almagellerbachs. Der Erlebnisweg nach Furggstalden erfordert Trittsicherheit und Schwindelfreiheit, da Wanderer hier auf Hängebrücken, Eisenwegen und steilen Abgründen unterwegs sind und ist vor allem für Kinder sicherlich ein Highlight. Nach einer Fahrt mit der Sesselbahn…

Weiterlesen Weiterlesen

Saaser Hüttentour: Tag 3 Britanniahütte (3030m) – Mischabelhütte (3340m)

Saaser Hüttentour: Tag 3 Britanniahütte (3030m) – Mischabelhütte (3340m)

Die wohl schwierigste Etappe beginnt mit einem unglaublichen Sonnenaufgang, führt uns dann zur ins Tal nach Saas-Fee und schließlich über einen ausgesetzten T4-Wanderweg zur exponiert gelegenen Mischabelhütte auf 3340m. Der Blick auf den höchsten, vollständig in der Schweiz gelegenen Gipfel – dem Dom (4545m) – begleitet uns den gesamten Tag. Der blau-weiss markierte Hüttenweg führt gut gesichert über 1500 Höhenmeter über gesicherte Felspassagen und Leitern auf dem wohl spannendsten Hüttenzustieg der Schweiz hoch zur Hütte. [Dieser Beitrag entstand in Zusammenarbeit…

Weiterlesen Weiterlesen

Saaser Hüttentour: Tag 4 Mischabelhütte (3340m) – Saas Fee

Saaser Hüttentour: Tag 4 Mischabelhütte (3340m) – Saas Fee

Nach einem weiteren unglaublichen Sonnenaufgang verläuft die letzte Etappe der Saaser Hüttentour entlang des blau-weiss markierten Hüttenwegs unterhalb der Mischabelkette, bis sie den Schönegga-Wegpunkt erreicht. Von dort aus führt der Weg auf dem rot-weiss markierten Bergweg über Trift- und Torrentbach hinab nach Saas-Fee. Wie bereits der Aufstieg am Vortag ist beim Hüttenweg höchste Konzentration gefragt. [Dieser Beitrag entstand in Zusammenarbeit mit Saas-Fee Tourismus]  Die Nacht in der Mischabelhütte ist ziemlich unruhig, da in unserem Zimmer wieder unzählige Bergsteiger übernachten, die…

Weiterlesen Weiterlesen

Dolomiten Höhenweg Nr 1. mit Kindern vom Pragser Wildsee zum Passo Duran (7 Tage) – Planung, Kosten und Packliste

Dolomiten Höhenweg Nr 1. mit Kindern vom Pragser Wildsee zum Passo Duran (7 Tage) – Planung, Kosten und Packliste

Nach unseren Fernwanderungen mit unseren Kindern in den vergangenen Jahren (Rosengarten, Sextener Dolomiten, Alpenüberquerung, Meraner Höhenweg) wagen wir uns dieses Jahr an eine konditionell etwas anspruchsvollere Tour, die schon lange in unseren Köpfen herumschwirrt. Die Dolomiten sind ja unsere Herzensregion und bei zahlreichen Aufenthalten dort ist uns immer wieder das Schild vom „Dolomiten Höhenweg Nr. 1“ aufgefallen.  Der Dolomiten Höhenweg Nr. 1 ist eine 150km lange mehrtägige Trekkingtour zwischen 1 und 2 Wochen. Der Weg führt durch eine landschaftlich grandiose Gegend über…

Weiterlesen Weiterlesen

Dolomiten Höhenweg Nr. 1 mit Kindern: Etappe 1 Pragser Wildsee – Senneshütte

Dolomiten Höhenweg Nr. 1 mit Kindern: Etappe 1 Pragser Wildsee – Senneshütte

Traumhafter Auftakt am wohl schönsten (und auch beliebtesten) See der Dolomiten – türkisblau schimmernden Pragser Wildsee (Lago di Braies). Die Wanderung führt an diesem vorbei und steigt dann während der nächsten 3 Stunden steil bergan. Aufgrund der zu bewältigenden Höhenmetern ist sie sicherlich ein der anstrengenderen Etappen der Tour und führt direkt in den Naturpark Fanes-Sennes-Prags. Optionaler Aufstieg auf den Seekofel und Übernachtung in der luxuriösen Senneshütte. Nachdem wir unser Auto in Cortina versorgt haben, nehmen wir den Bus nach…

Weiterlesen Weiterlesen

Dolomiten Höhenweg Nr. 1 mit Kindern: Etappe 2 Senneshütte – Lavarellahütte

Dolomiten Höhenweg Nr. 1 mit Kindern: Etappe 2 Senneshütte – Lavarellahütte

Einfache und kurze Etappe vom Rifugio Sennes zum Rifugio Pederü und später zum Rifugio Lavarella. Die Wanderung führt anfangs über ein Plateau, dann über das canyonartige Rautal steil hinab zum beliebten Berggasthaus Pederü. Am Nachmittag dann steil hinauf durch das Vallone di Rudo zum Lavarella-Hütte auf der Kleine Fanesalm.  Nach einem vorzüglichen Frühstück verabschieden wir uns wehmütig von der tollen Senneshütte und machen uns auf den Weg in Richtung Pederühütte. Wir laufen auf einen flachen Wiesenstück, bis wir den ersten…

Weiterlesen Weiterlesen

Dolomiten Höhenweg Nr. 1 mit Kindern: Etappe 3 Lavarellahütte – Lagazuoihütte

Dolomiten Höhenweg Nr. 1 mit Kindern: Etappe 3 Lavarellahütte – Lagazuoihütte

Die 3. Etappe ist landschaftlich eines der Highlights der Alta Via 1. Lange Etappe mit vielen Höhenmetern über den Pass Forcella del Lago mit unglaublichem Tiefblick auf den Lago di Lagazuoi und Rifugio Lagazuoi. Abstieg durch steile Rinne auf kunstvoll angelegtem Wanderweg. Die Lagazuoi-Hütte steht wie auf einem Adlerhorst mit einer der bestgelegenen Hütten der Dolomiten. Nach einem ausgiebigen Frühstück vom riesigen Frühstücksbüffet der Lavarellahütte nehmen wir die bisher längste Etappe in Angriff. Die Wettervorhersage ist nicht die beste, aber…

Weiterlesen Weiterlesen

Dolomiten Höhenweg Nr. 1 mit Kindern: Etappe 4 Lagazuoihütte – Cinque Torri Hütte

Dolomiten Höhenweg Nr. 1 mit Kindern: Etappe 4 Lagazuoihütte – Cinque Torri Hütte

Nach einem eher wolkenverhangenen Sonnenaufgang wählen wir die Alternativroute zum Rifugio Dibona für den Abstieg, da wir die Lagazuoi-Tunnel bereits in der Woche davor besichtigt hatten. Auf einem entspannten Höhenweg erreichen wir die Dibona-Hütte. Von dort führt jedoch leider ein schrecklicher Wanderweg zur Passstrasse und ein unglaublich steiler Anstieg hoch zum Rifugio Cinque Torri. Am Nachmittag besichtige ich die Cinque-Torri und das Freiluftmuseum ausgiebig. Ich hatte die Lagazuoi-Hütte gebucht, da sie für ihre unglaublichen Sonnenauf- und -untergänge bekannt ist. Leider bleibt…

Weiterlesen Weiterlesen

Dolomiten Höhenweg Nr. 1 mit Kindern: Etappe 5 Cinque Torri Hütte – Aquileia-Hütte

Dolomiten Höhenweg Nr. 1 mit Kindern: Etappe 5 Cinque Torri Hütte – Aquileia-Hütte

Schöne und relativ einfache Wanderung, wenn man den richtigen Wanderweg wählt… Toller Abstieg von den Cinque Torri, dann Aufstieg zum herrlichen Federasee mit der Croda-da-Lago Hütte. Da wir in der Aquileia-Hütte übernachten wählen wir von der Forcella di Ambrizola den Alternativabstieg, der sich leider ewig in die Länge zieht. Nach einer tollen und erholsamen Nacht in unserem schnuckeligen Dachzimmer genehmigen wir uns ein einfaches, typisch italienisches Frühstück und laufen früh am Morgen los. Wir haben eine längere Etappe vor uns…

Weiterlesen Weiterlesen

Dolomiten Höhenweg Nr. 1 mit Kindern: Etappe 6 Aquileia-Hütte – Tissi-Hütte

Dolomiten Höhenweg Nr. 1 mit Kindern: Etappe 6 Aquileia-Hütte – Tissi-Hütte

Landschaftlich umwerfende Etappe, deren Schönheit mit jeder Stunde Wanderzeit zunimmt. Sowohl der grüne Lago di Coldai als auch die Civetta-Wand sind unglaublich schön und werden dich beeindrucken. Der Aufstieg zur Tissi-Hütte und der Blick von dort hinab zum Alleghe-See sind zum Sonnenuntergang magisch und der Blick von der Hüttenterrasse bei guter Sicht einmalig. Nach einem relativ guten Frühstück (sogar ein warmes Croissant, der Rest aber abgezählt) machen wir uns auf den Weg. Da wir immer noch auf der Alternativroute unterwegs…

Weiterlesen Weiterlesen

Dolomiten Höhenweg Nr. 1 mit Kindern: Etappe 7 Tissi-Hütte – San Sebastiano Hütte (Passo Duran)

Dolomiten Höhenweg Nr. 1 mit Kindern: Etappe 7 Tissi-Hütte – San Sebastiano Hütte (Passo Duran)

Die für uns längste Etappe unserer Fernwanderung auf dem Dolomiten Höhenweg Alta Via 1. Körperlich und mental waren wir nach den vorherigen 6 Etappen schon gut vorbereitet, aber es zog sich dennoch in die Länge. Sehr abwechslungsreiche Etappe unterhalb der Civetta zum Rifugio Lavozzer (eine traumhaft gelegenen Hütte). Später dann steiler Aufstieg und Querung zum Rifugio Carestiato. Zieleinlauf auf dem Passo Duran und dem dort gelegenen Rifugio San Sebastiano. Wir haben auch an unserem letzten Wandertag mächtig Glück mit dem…

Weiterlesen Weiterlesen

Die 11 schönsten Mehrtageswanderungen der Schweiz

Die 11 schönsten Mehrtageswanderungen der Schweiz

Ich bin ein großer Fan von Mehrtageswanderungen und die Schweiz bietet unglaublich viele von denen. Da ich sehr gerne in Hütten übernachte, führen meine Mehrtageswanderungen meist von Hütte zu Hütte und in alpinem Gelände. Die von mir vorgestellten Touren sind meist nicht für Anfänger geeignet und auch nicht unbedingt für Familien mit Kindern. Es sind Etappen von bis zu 7 Stunden zu absolvieren und einige Tage habe bis zu 1500 Höhenmeter. Die Wege sind aber nie anspruchsvoller als T3 und…

Weiterlesen Weiterlesen

Trans Swiss Trail: Etappe 12-13 Lützelflüh – Langnau – Eggiwil

Trans Swiss Trail: Etappe 12-13 Lützelflüh – Langnau – Eggiwil

mittel | 6:40 h | 23.4 km | ↑ 586 Hm ↓ 432 Hm Etappe 12 und 13 des Trans Swiss Trails   Etappe 12 ist eine einfache Etappe entlang der Emme, die zu jeder Jahreszeit unternommen werden kann. Etappe 13 bringt mich hoch zum Aussichtspunkt Hochwacht, bei welchem sich ein fantastischer Blick auf das Alpenpanorama eröffnet. Konditionsstarke Wanderer können die beiden Etappen gut miteinander verbinden. Alternativ lohnt sich ein Besuch des hübschen Städtchens Langnau im Emmental mit seinen 9000…

Weiterlesen Weiterlesen

Wandern in den Cinque Terre – Tipps und Tricks – 3-Tages-Tour

Wandern in den Cinque Terre – Tipps und Tricks – 3-Tages-Tour

leicht | 12.35 h | 32.5 km | ↑ 1845 Hm ↓ 1886 Hm Entlang des Küstenwanderwegs im Gebiet der Cinque Terre in Ligurien (Italien). Der bekannte Höhenweg (Nr. 1) startet in Levanto und endet in Porto Venere und kann gemütlich in 3 Tagen absolviert werden. Ich unternehme die Tour mit meinem 12-jährigen Sohn und vereinbare mit ihm als Gegenleistung ein Eis in jedem Dörfchen, welches wir passieren. Der ca. 40 Kilometer lange Küstenwanderweg verbindet die 5 Dörfer der Cinque…

Weiterlesen Weiterlesen

Wanderung auf der Via Alpina: Etappe 1 Gaflei – Sargans

Wanderung auf der Via Alpina: Etappe 1 Gaflei – Sargans

leicht | 6:30 h | 22.7 km | ↑ 272 Hm ↓ 1277 Hm Mein neues Wanderprojekt ist die Via Alpina Schweiz, welche in 20 Etappen von Vaduz nach Montreux führt. Dieses Projekt wird mich wohl die nächsten Jahre beschäftigen, da ich die Tour nicht an einem Stück machen werde, sondern in Etappen. Inspiriert wurde ich unter anderem durch die Fernsehsendung von SRF bi de Lüt, welche Nik Hartmann auf der Via Alpina begleitet. Ich möchte den November diesen Jahres…

Weiterlesen Weiterlesen

Wanderung auf der Via Alpina: Etappe 2 Sargans – Weisstannen

Wanderung auf der Via Alpina: Etappe 2 Sargans – Weisstannen

leicht | 6:15 h | 18.6 km | ↑ 985 Hm ↓ 465 Hm Mein neues Wanderprojekt ist die Via Alpina Schweiz, welche in 20 Etappen von Vaduz nach Montreux führt. Dieses Projekt wird mich im Jahr 2022 und 2023 beschäftigen. Inspiriert wurde ich unter anderem durch die Fernsehsendung von SRF bi de Lüt, welche Nik Hartmann auf der Via Alpina begleitet. Ich möchte den November noch für die eine oder andere tiefgelegene Etappe nutzen, bevor dann der Schnee die…

Weiterlesen Weiterlesen

Wanderung auf der Via Alpina: Etappe 3 Weisstannen – Elm

Wanderung auf der Via Alpina: Etappe 3 Weisstannen – Elm

schwer | 7:50 h | 22.2 km | ↑ 1627 Hm ↓ 1298 Hm Mein neues Wanderprojekt ist die Via Alpina Schweiz, welche in 20 Etappen von Vaduz nach Montreux führt. Dieses Projekt wird mich wohl im Jahr 2022 und 2023 beschäftigen. Inspiriert wurde ich unter anderem durch die Fernsehsendung von SRF bi de Lüt, welche Nik Hartmann auf der Via Alpina begleitet. Auf der 3. Etappe der Via Alpina von Weisstannen überquere ich den Foopass und steige nach Elm…

Weiterlesen Weiterlesen

Eindrückliche 2-Tages-Wanderung auf dem Prättigauer Höhenweg

Eindrückliche 2-Tages-Wanderung auf dem Prättigauer Höhenweg

mittel | 12:10 h | 36.2 km | ↑ 1418 Hm ↓ 2045 Hm Eine wunderschöne, abwechslungsreiche Höhenwanderung auf dem Prättigauer Höhenweg direkt an der österreichischen Grenze. Die Fernwanderung kann flexibel an jeder Etappe begonnen werden und bietet sich auch für ein Wochenende an. Ideale Mehrtageswanderung, die auch für Einsteiger geeignet ist. Bei unserer Familienwanderung zur Schesaplanahütte sah ich in der Hütte einen Flyer für den Prättigauer Höhenweg. Da ich ein riesiger Fan von Mehrtageswanderungen bin, wurde der natürlich gleich…

Weiterlesen Weiterlesen

Sentiero Bernina Sud: 4-tägiges Hüttentrekking südlich des Berninagebiets

Sentiero Bernina Sud: 4-tägiges Hüttentrekking südlich des Berninagebiets

schwer | 22:25 h | 60.5 km | ↑ 3162 Hm ↓ 3963 Hm Der 4-tägige Sentiero Bernina Sud ist eine eher unbekannte, aber sehr lohnende Mehrtageswanderung und so ist es auch gar nicht so einfach, Informationen über diese Tour zu finden. Das macht die Tour für uns natürlich umso interessanter, sind wir doch gerne auf Wanderungen unterwegs, die nicht so überlaufen sind. Mit diesem Blogbeitrag möchte ich Dir die Tourenplanung erleichtern und Dir einen genauen Einblick in die Wanderung…

Weiterlesen Weiterlesen

Sentiero Bernina Sud: Tag 1 Maloja – SAC Hütte Fornohütte

Sentiero Bernina Sud: Tag 1 Maloja – SAC Hütte Fornohütte

mittel | 3:55 h | 10.8 km | ↑ 813 Hm ↓ 64 Hm Ein wahrhaft spektakulärer erster Tag als Einstieg für diese 4-Tages-Tour. Vorbei am malerischen Lägh da Cavloc geht es in unmittelbarer Gletschernähe hoch zur SAC Hütte Fornohütte. Diese thront wie auf einem Adlerhorst über dem Fornogletscher und punktet mit einem Wahnsinnsblick, Doppelzimmer und warmer Dusche! Nach der langen Anreise von Zürich nach Maloja können wir uns endlich bewegen und laufen im beschaulichen Dorf Maloja los. Wir können…

Weiterlesen Weiterlesen

Translate »