Alpenüberquerung mit Kindern auf dem E5: Etappe 6 Mittelberg – Braunschweiger Hütte

Alpenüberquerung mit Kindern auf dem E5: Etappe 6 Mittelberg – Braunschweiger Hütte

mittel | 2:25 h | 5.2  km | ↑ 1008 Hm ↓ 0 Hm

Alpine Wanderung zur spektakulär gelegenen Braunschweiger Hütte. Der steile Hüttenzustieg verspricht Abwechslung und ist mit Ketten gesichert. Vor allem der kurze Aufstieg zum Karleskopf ist wärmstens zu empfehlen!

Am Morgen holen wir uns im Supermarkt in Wenns belegte Brote, um unterwegs verpflegt zu sein. Der regelmäßig verkehrende Bus bringt uns in ca. 1 Stunde nach Mittelberg zum Start der Wanderung. Auch hier treffen wir auf Wanderer, die wir bereits in den letzten Tagen gesehen haben. Abends werden wir sogar das Massenlager mit ihnen teilen. 

alpenüberquerung
alpenüberquerung

Wir starten am Wendeplatz vom Bus und die ersten 45 Minuten sind perfekt zum Warmlaufen. Wir folgen dem Sagenweg, welcher auf zahlreichen Tafeln Sagen der Region bereithält und uns so besten unterhält. Immer wieder halten wir an, um Beeren zu pflücken. Heute können wir uns Zeit lassen, da wir nur zur Hütte hochwandern. 

alpenüberquerung

Wir passieren die Gletscherstube (hier könnte man auch übernachten) und machen uns auf zur Materialseilbahn. Auf diese haben die Kinder schon lange gewartet. Freudig schicken wir den Rucksack vom Jüngsten nach oben, nachdem wir auch einiges aus unseren Rucksäcken umgepackt haben. Beschwingt läuft er den Rest der Wanderung – es macht halt einen großen Unterschied, wenn man plötzlich ohne Rucksack unterwegs ist. Was für ein toller Service der Hütte!

alpenüberquerung
alpenüberquerung

Der Weg ist hervorragend ausgeschildert – teilweise finden wir alle 100 Meter eine große E5-Markierung. Da die Hütte auch gut als Tagestour zu erreichen ist, tummeln sich hier viele Wanderer. Einige von ihnen sind auch zu den Klettersteigen unterwegs, welche zahlreich in die Felsen gehauen wurden. Sogar 2 Tyroliennes wurden installiert. 

alpenüberquerung
alpenüberquerung

Gelegentlich tröpfelt es, aber je höher wir kommen, umso mehr verziehen sich die Wolken. Immer wieder erhaschen wir einen Blick auf den Rifflsee – hier müssen wir wohl noch einmal herkommen und eine Tour zu diesem unternehmen. Eindrücklich führt der Weg an mehreren Wasserfällen vorbei. 

alpenüberquerung
alpenüberquerung

Beim Aufstieg kommen wir an mehreren Steinböcken vorbei und auch später werden wir welche in der Nähe der Hütte zu Gesicht bekommen. 

alpenüberquerung
alpenüberquerung

Der Weg ist super angelegt, immer perfekt gesichert und nie übermässig ausgesetzt oder schwierig. Steil ist er und wir müssen auch viele Steinstufen überwinden. Wir kommen zur eindrücklich gelegenen Aussichtsbank, von welcher man gleichzeitig einen Blick ins Pitztal als auch auf den Gletscerh hat. 

alpenüberquerung
alpenüberquerung
alpenüberquerung
alpenüberquerung

Schon bald erreichen wir die Braunschweiger Hütte und hier staunen wir erstmal. Das Panorama ist wirklich atemberaubend und man weiß gar nicht, wo man zuerst hinschauen soll. Aktuell wird eine Kapelle gebaut, welche im Jahr 2022 eingeweiht werden soll. 

alpenüberquerung
alpenüberquerung

Die Hütte wird sehr professionell geführt und erinnert an ein gut besuchtes Ausflugslokal. Hier bekommen wir auch endlich E5-Pins für die Kinder, welche sie stolz an ihre Rucksäcke pinnen. Wir übernachten im einzigen Massenschlag der gesamten Tour – alle kleineren Zimmer wurden schon lange vor uns gebucht. Je später der Tag, umso mehr Bergschulen treffen ein. Es wird unheimlich eng, sowohl im Aufenthaltsraum, als auch im Schuhraum und Eingangsbereich. Die Hüttencrew hat es aber komplett im Griff und wir werden stets schnell und überaus freundlich bedient. Vor allem der Kaiserschmarren ist zu empfehlen!

alpenüberquerung
alpenüberquerung
alpenüberquerung
alpenüberquerung

Am Nachmittag unternehme ich noch alleine eine kurze Wanderung hoch zum Karleskopf. Diese Tour sollte man unbedingt machen – man ist in ca. 25 Minuten oben und hat einen tollen Blick auf die Hütte und die Umgebung. Ich verbringe bestimmt 30 Minuten am Gipfel und sauge die Atmosphäre in mich auf. Bisher ist unsere Tour hervorragend verlaufen und ich bin froh, dass meine Familie sofort zugestimmt hat, sich auf dieses Abenteuer einzulassen. 

alpenüberquerung
alpenüberquerung

Beim Abstieg entscheide ich mich, noch einen kurzen Abstecher Richtung Pitztaler Jöchl zu unternehmen. In der Hütte wurden wir bereits informiert, dass das Jöchl aktuell gesperrt ist. Ich laufe bis zum Einstieg zum Jöchl, wo es merklich alpiner wird. Ich bin ganz alleine – eine Wohltat nach der großen Anzahl Wanderer, welche uns heute begegnet sind. 

alpenüberquerung
alpenüberquerung
alpenüberquerung
alpenüberquerung

Am Abend werden wir mit dem ersten Sonnenuntergang der Tour verwöhnt. Lange halten wir es aber draußen nicht aus – man merkt, dass wir fast auf 2800 Meter sind und es kühlt bereits merklich ab. 

alpenüberquerung
alpenüberquerung

ECKDATEN

Dauer2:30 Stunden
Länge5.2 km
Höhenunterschied↗ 1010m ↘ 0m
SchwierigkeitAnspruchsvoll, T2
LageÖsterreich, Pitztal
Genaue RouteMittelberg – Gletscherstube – Braunschweiger Hütte
Tour durchgeführt imAugust 2021
Geeignet für KinderAb ca. 8 Jahren. Weg ist gut mit Ketten versichert und nie ausgesetzt. Viele Höhenmeter.
Geeignet für HundeJa
Kosten202 Euro (Sandwiches: 10 Euro, Unterkunft & 2 E5 Pins 95 Euro, Abendessen/Getränke/Kuchen 97 Euro)
Buchempfehlung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.