Wanderung entlang der PR9 Levada de Caldeirao Verde (Madeira)

Wanderung entlang der PR9 Levada de Caldeirao Verde (Madeira)

einfach | 2:45 h | 13.2 km | ↑ 50 Hm ↓ 50 Hm

Durch das UNESCO-Weltnaturerbe in den grünen Kessel „Caldeirão Verde“ (905 m) auf der portugiesischen Insel Madeira. Die Tour zählt zu den spektakulärsten und daher auch am meisten begangenen Levadawanderungen.

Die Levada wurde größtenteils in eine Felswand geschlagen und es ist immer wieder erstaunlich, wie es Bäumen und Sträuchern gelingt, sich an den senkrechten Hängen festzuhalten. An der Endstation der Tour stürzt sich ein beeindruckender Wasserfall in eine kleine Gumpe – Hartgesottene nutzen das kühle Nass gerne für ein Bad.

Wanderung_Levada_Caldeirao_Verde_
Wanderung_Levada_Caldeirao_Verde_
Bereits die Anreise nach Queimadas ist ein Abenteuer für sich. Von Santana aus kommend wird die Strasse immer steiler und steiler. Während sie zu Beginn noch breit ist, verengt sie sich immer mehr und wir hoffen, dass uns an den kritischen Stellen kein Auto entgegenkommt. Kurz vorm Parkplatz müssen wir jedoch ein langes Stück wieder retour fahren, was immer sehr abenteuerlich ist.
 
Am Parkplatz angekommen gehen wir erstmal zur Information. Wir haben nämlich ein wunderschönes Foto in unserem Reiseführer gesehen, welches hier aufgenommen wurde und welches wir unbedingt sehen möchten. Es handelt sich um eine sehr fotogene Treppe aus natürlichen Materialen, die im Rhodedendronpark steht. Du findest das Foto als Titelfoto in diesem Beitrag. Diese Treppe befindet sich übrigens direkt oberhalb das Häuschens (vom Parkplatz aus kommend links den Hang hoch).
 
Wanderung_Levada_Caldeirao_Verde_
Wanderung_Levada_Caldeirao_Verde_

In Queimadas hat es einen herrlichen Picknickplatz umgeben von einem kleinen Teich mit Enten, einem Museum, dem strohgedeckten Casa de Abriga, mehreren Sitzgelegenheiten und einem wunderschönen Park.. Wir überqueren eine kleine Brücke und starten dort direkt mit  unserer Wanderung, die mit PR9 ausgeschildert ist. Gleich zu Beginn der Wanderung laufen wir an riesigen Bäumen vorbei, die mit ihren geschwungene Ästen ein tolles Fotomotiv abgeben. 

Wanderung_Levada_Caldeirao_Verde_
Wanderung_Levada_Caldeirao_Verde_

Der anfangs sehr breite Waldwanderweg entlang der Levada do Caldeirão Verde wird allmählich schmaler. Steile Abschnitte von bis zu 100 m Höhenunterschied wirken nicht so beängstigend, da der dichte Bewuchs am Rande des Weges den Abgrund nur erahnen lässt. Nach einer Weile eröffnet sich uns eine Aussicht auf die Nordküste, und tief unten im Tal liegt malerisch auf einem Plateau der kleine Ort Ilha.

Wanderung_Levada_Caldeirao_Verde_
Wanderung_Levada_Caldeirao_Verde_

An einer Stelle, an der die Levada nicht passierbar ist, wird sie auf der rechten Seite über einen schmalen Pfad umgangen. Die Levada führt dann ins Tal der Ribeira dos Cedros, und der Kanal wird elegant über das Schluchtbett auf einer geschwungenen Brücke geführt. Dort stoßen wir auf einen 50 Meter hohen Wasserfall, der in die Levada hinabstürzt. Da es die letzten Wochen fast nicht geregnet hat, ist der Wasserfall heute eher ein kleines Rinnsal. Vor dem Wasserfall können wir das Flussbett bequem auf einer Brücke überqueren. Anschließend kommen wir zu einigen schwindelerregenden Abschnitten, die jedoch durchgehend mit Drahtzäunen gesichert sind.

Wanderung_Levada_Caldeirao_Verde_
Wanderung_Levada_Caldeirao_Verde_

Wir gelangen zum ersten, ca. 20 Meter langen Tunnel. Die stockdunklen Tunnel sind für unsere Kinder immer das Highlight der Wanderung! Aufgrun der Krümmung in der Mitte ist auch dieser zappenduster und die Kinder haben ihren Spass. Nach etwa 3 Minuten erreichen wir den Abzweig nach Ilha (PR 1.1) bevor wir den zweiten Tunnel erreichen. Dieser Tunnel ist etwa 200 Meter lang und manchmal feucht. Kaum haben wir uns an das Tageslicht gewöhnt, stoßen wir auf den dritten Tunnel. Obwohl er einen großzügig dimensionierten Eingang hat, entpuppt er sich schnell als eng und niedrig. Das Besondere daran ist, dass sich nach starken Regenfällen bis zu 10 Zentimeter hoch Wasser darin ansammeln kann, was unangenehm ist. Bei unserem Besuch steht das Wasser zwar nur 1-2 cm hoch, aber wir weichen trotzdem auf das Mäuerchen aus, um trockenen Fusses zum Ende des Tunnels zu gelangen.

Wanderung_Levada_Caldeirao_Verde_
Wanderung_Levada_Caldeirao_Verde_

Im Gegensatz dazu verfügt der dritte Tunnel über ein wunderschönes Galeriefenster in der Mitte. Nach einem kurzen vierten Tunnel fließt die Levada in die atemberaubende Schlucht der Ribeira Grande.

Wanderung_Levada_Caldeirao_Verde_

Etwa 15 Minuten nach dem letzten Tunnel verlassen wir die Levada vor einem breiten Überlauf und folgen einem felsigen Pfad nach links hinauf. Nach nur 100 Metern stehen wir im Caldeirão Verde, einer beeindruckenden Senke mit steil aufragenden Wänden, die sich auf 905 Metern Höhe befindet. Ein Wasserfall füllt am Fuß dieser Wand ein kleines Becken. Wagemutige gehen im kalten Nass sogar baden!

Wanderung_Levada_Caldeirao_Verde_
Wanderung_Levada_Caldeirao_Verde_

Auch dieser Wasserfall führt bei unserem Besuch nur wenig Wasser und ist nach Regenfällen bestimmt viel eindrücklicher!

Wanderung_Levada_Caldeirao_Verde_

Wer möchte, kann von hier noch weiter bis zum Caldeirão do Inferno wandern. Bei unserem Besuch war dieser Abschnitt jedoch gesperrt, so dass es sich lohnt, vorrangig zu prüfen, ob der Wanderweg geöffnet ist.

Wanderung_Levada_Caldeirao_Verde_
Wanderung_Levada_Caldeirao_Verde_

Nach einer kurzen Pause am Wasserfall machen wir uns auf den Rückweg. Dieser verläuft auf dem gleichen Weg wieder der Hinweg und wurde von unseren Kindern als nicht enden wollender Weg wahrgenommen. Ja, der Wanderweg zieht sich schon ein wenig in die Länge und irgendwann sieht jede Levada wie die andere aus – wir können es unseren Kindern nicht verübeln!

Wanderung_Levada_Caldeirao_Verde_
Wanderung_Levada_Caldeirao_Verde_

Zum Glück erreichen wir den Ausgangspunkt dann doch schneller als gedacht und wir kommen an einem fast leeren Picknickplatz an, so dass man die Ruhe des Ortes geniessen kann. Nur leider ist die wirklich hübsch anzusehende Casa de Abriga auf fast jedem Reiseführer Madeiras abgebildet, so dass sich hier unzählige Instagrammerinnen und die dazugehörigen Fotographen (meist deren Freunde) herumtreiben und unzählige Fotos schiessen… So bleiben wir nicht mehr allzu lange und beginnen schon bald die Heimreise auf der abenteuerlichen, engen Strasse hinab nach Santana.

Wanderung_Levada_Caldeirao_Verde_
Wanderung_Levada_Caldeirao_Verde_

Anreise: Nur mit Mietwagen/Taxi möglich. Enge, steile Strasse mit Ausweichmöglichkeiten. Viel Gegenverkehr. Oben grosser, gebührenpflichtiger Parkplatz, der meist gegen Mittag voll belegt ist. Wer mit dem Bus unterwegs ist, nimmt ab Santana ein Taxi.

Unterkunft: Wir haben in Santana in einer empfehlenswerten Ferienwohnung übernachtet. Von dort ist es mit dem Auto nicht weit zum Start der Wanderung.

Verpflegung: Ca. 1 l Wasser pro Person. Wasser kann unterwegs nicht aufgefüllt werden. Da die Wanderung grösstenteils im Schatten verläuft, benötigt man nicht allzu viel Wasser. Beim Start der Wanderung befindet sich ein kleines Café, welches Snacks und Getränke verkauft. 

Schuhe: Benötigt nicht zwingend Wanderschuhe. Turnschuhe mit gutem Profil ausreichend.

Wetter: Wanderung ist auch bei Regen möglich, da sie vorwiegend im Wald verläuft. Kurz vorm Wasserfall bedarf es bei Regen aber der notwendigen Aufmerksamkeit, da der Weg auf dem Levada-Mäuerchen rutschig werden kann.

ECKDATEN

Dauer2L45 Stunden
Höhenunterschied↗ 50 hm ↘ 50 hm
Länge13.2 km
Schwierigkeiteinfach
LageSantana (Madeira)
Genaue RouteQueimadas – Caldeirao Verde – retour
Tour durchgeführt imMai 2023
Geeignet für KinderProblemlos. Breiter, einfacher Wanderweg neben der Levada. Kurz vorm Wasserfall wird der Weg sehr schmal und eng – kleinere Kinder müssen hier wohl an die Hand genommen werden. Nie zu ausgesetzt, immer gesichert.
Buchempfehlung für Wanderungen auf Madeira Madeira: Die schönsten Levada- und Bergwanderungen oder Madeira: Reise- und Wanderführer von Maremonto

Interessierst du dich für weitere Wanderungen in Madeira? Ich habe dir die 13 schönsten Wanderungen Madeiras zusammengestellt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Translate »