Umrundung des Vierwaldstättersees: Weg der Schweiz Rütli – Flüelen

Umrundung des Vierwaldstättersees: Weg der Schweiz Rütli – Flüelen

schwer | 7:55 h | 23.8 km | ↑ 974 Hm ↓ 974 Hm

Der Weg der Schweiz wird als eine der berühmtesten Rundwanderungen in der Schweiz angepriesen. Anlässlich der 700-Jahr-Feier der Eidgenossenschaft wurde dieser Heimatwanderweg 1991 von den Kantonen der Schweizer Bevölkerung geschenkt. Der 35 Kilometer lange Panoramaweg bietet wirklich tolle Tiefblicke und ist unglaublich abwechslungsreich. 

Der Weg ist in drei Etappen unterteilt, welche sich beliebig miteinander kombinieren lassen. Durch die Anbindung an Schiff und Bahn und lassen sich die Etappen verkürzen und sie so auch für Familien geeignet. 

Bei der heutigen Tour verbinde ich die ersten beiden Etappen (Rütli – Seelisberg und Seelisberg – Flüelen) und wandere noch eine Schlaufe nach Isenthal. 

Waldstätterweg
Weg der Schweiz
Weg der Schweiz

Schon bei der Abfahrt in Flüelen am Schiffssteg kommen richtige Urlaubsgefühle auf. Die Schifffahrt ans andere Seeufer dauert keine 5 Minuten, ist aber bereits das erste Highlight! 

Weg der Schweiz
Waldstätterweg
Weg der Schweiz

Langsam nähern wir uns dem Anlegesteg „Rütli“ und nach ca. 10 Minuten steil bergauf erreicht man die Rütliwiese und den Schwurplatz. Obwohl die Wiese wie eine ganz normale (wenn auch sehr gut gepflegte) Wiese ausschaut, hat sie doch als Gründungswiese enorme Bedeutung für die Schweiz! 

Waldstätterweg
Weg der Schweiz
Weg der Schweiz

Ich laufe wieder ein Stück zurück und starte die 1. Etappe vom Weg der Schweiz, welche von Rütli nach Seelisberg führt. In zahlreichen Kurven geht es steil bergauf. Immer wieder erlaubt der Weg Tiefblicke auf den glitzernden See. Je höher ich komme, umso intensiver leuchtet das türkisblau. Der Weg ist nie schwer und auch gut mit Kindern zu laufen (wohl aber eher bergab zwecks Motivation). 

Nach zahlreichen Kurven erreiche ich die Bergstation der Seelisberg-Bahn, zu welcher ein wunderschön verziertes Häuschen gehört. Wer möchte, könnte die Wanderung auch hier starten (Anreise entweder mit der Seilbahn oder dem Bus). 

Seelisberg ist ein hübsches kleines Urlaubsdorf mit zahlreichen Übernachtungsangeboten und einer schnuckeligen Kirche. 

Weg der Schweiz
Weg der Schweiz

Der Weg führt weiter zu „Schillers Balkon“ – einem Aussichtspunkt mit Bänken. Der Weg führt weiter durch den Rütliwald, das erste gesetzlich geschützte Naturreservat vom Kanton Uri. Sehr schnell erreiche ich den Aussichtspunkt „Marienhöhe“ mit Blick auf die beiden Mythen und der Rütliwiese. Dieser Blick hat den Landschaftsmaler Charles Giron zum Gemälde inspiriert, welches im Nationalratssaal in Bern hängt. 

Weg der Schweiz
Weg der Schweiz

Der Weg führt vorbei an Infotafeln und auch Filminstallationen, welche in sehr spannender Art und Weise die Geschichte des Sees aufzeigen. 

Schon bald erreiche ich das malerisch gelegene Schloss Beroldingen, wo mich ein Schild darauf hinweist, dass man die Kapelle besichtigen kann. Und das sollte man unbedingt – ich muss sagen, die ausgestellten Kunstwerke verleihen der Kapelle einen ganz besonderen Touch – wer hat schonmal eine pinke Katze vor einem Altar gesehen?

Weg der Schweiz
Weg der Schweiz
Weg der Schweiz
Weg der Schweiz

Von hier führt der Weg runter zu mehreren Bauernhöfen – auf einem von ihnen kann man mit herrlichen Blick auf den Urnersee im Stroh schlafen. 

Nach einigen steilen Treppen zweigt mein heutiger Abstecher ab und ich verlasse den Weg der Schweiz, um nach Isenthal zu wandern. Der Weg ist selten begangen, teilweise abschüssig und eher für ältere Kinder geeignet. Nach zahlreichen Höhenmetern erreiche ich den wohl genialsten Aussichtspunkt der heutigen Tour und kann auch endlich mal eine der zahlreichen Urner Transportbahnen bestaunen, über die ich schon viel gelesen habe. 

Weg der Schweiz
Weg der Schweiz

Von dort ist es nur noch ein kurzes Stück bergab und schon bald erreiche ich das Dörfchen Isenthal. Ich komme mir vor wie in einem Märchen. Das Dorf hat einen unglaublichen Charme und ist überall umringt von Bergen. Der Wanderwegweiser ist ewig lang – das hier muss das Wanderparadies auf Erden sein! Warum habe ich bloß noch nie von diesem Dörfchen gehört? 

Weg der Schweiz
Weg der Schweiz
Weg der Schweiz
Weg der Schweiz

Der Weg nach Isleten bietet wieder tolle Tiefblicke auf den See und langsam nähere ich mich dem Windsurfer-Paradies. Die nächste Stunde führt der (sogar rollstuhlgerechte) Wanderweg direkt am See entlang, leider auch direkt an der Hauptstraße. Wer möchte,  kann hier in den Bus/das Schiff steigen, bis man zum Reussdelta oder nach Flüelen gelangt. 

Weg der Schweiz
Weg der Schweiz
Weg der Schweiz

Nach dem eher unschönen Stück entlang der Straße gelange ich ins Naturschutzgebiet Reussdelta, welches mich wieder versöhnlich stimmt. Neben 500 verschiedenen Pflanzenarten leben auch 40 verschiedene Vogelarten, von denen man zahlreiche sieht. Neben einem Beachvolleyball-Feld und zahlreichen Spielplätzen komme ich auch an einem Aussichtsturm und unzähligen Grillstellen vorbei. Hier wird den Einheimischen und Wanderern wirklich etwas geboten! 

Ich beende die Tour nach der Durchquerung des Industriegebietes von Flüelen, wo ich in den Zug steige. 

Weg der Schweiz
Weg der Schweiz
Weg der Schweiz
Weg der Schweiz

Möchtest Du mehr über den Weg der Schweiz lesen? Die 2. Etappe von Brunnen nach Flüelen ist auch unbedingt zu empfehlen!

ECKDATEN

Dauer6:40 Stunden
Höhenunterschied↗ 974m ↘ 974m
Länge23.8 km
SchwierigkeitMittel, T2
LageKanton Uri
Genaue RouteRütli – Seelisberg – Isenthal – Isleten – Reussdelta – Flüelen
Tour durchgeführt imJuni 2021
Geeignet für KinderAb ca. 6 Jahren. Die Originalstrecke ist nie schwierig, aber lang. Teilabschnitte lassen sich super wandern und mit Boot/Bus verkürzen.
Geeignet für KinderwagenNein
Geeignet für HundeJa

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.