Trans Swiss Trail: Etappen 18/19 Flüeli-Ranft – Buochs

Trans Swiss Trail: Etappen 18/19 Flüeli-Ranft – Buochs

mittel | 6:25 h | 22,3 km | ↑ 456 Hm ↓ 743 Hm

Bei der heutigen Wanderung entlang des Trans Swiss TrailIch verbinde ich die Etappe 18 mit einem kleinen Teil von 19 und laufe daher von Flüeli-Ranft bis nach Buochs.
trans_swiss_trail_giswil_flüeli_ranft_
trans_swiss_trail_giswil_flüeli_ranft_

Nach einem ausgiebigen und leckren Frühstück im Jugendstilhotel Paxmontana beginnt der Tag mit einem kleinen Abstieg hinab zur Kapelle von Bruder Klaus. Diese liegt unheimlich idyllisch an einem kleinen Flüsschen und strahlt eine unglaubliche Ruhe aus. Ich überquere den Fluss über eine Brücke und schon geht es wirklich steil einige Treppen auf der anderen Seite des Tals wieder hinauf. Den nächsten Zwischenstopp habe ich schon den ganzen Morgen von der Terrasse aus gesehen und es ist so steil, wie es von weitem aussah. Bald aber ist die Kirche in St. Niklausen erreichen und ich kann auf der Bank vor der Kirche den Ausblick auf den Sarnersee genießen. 

trans_swiss_trail_giswil_flüeli_ranft_
trans_swiss_trail_giswil_flüeli_ranft_
trans_swiss_trail_giswil_flüeli_ranft_

Es folgt ein etwas langweiliger Abschnitt entlang der geteerten Straße leicht abfallend in Richtung Kerns. Das Dorf wird bei der Trans Swiss Wanderung links liegengelassen, obwohl ein Abstecher sich lohnen würde. Oder aber man nutzt dies ein Einstiegspunkt, um zur Tour zu gelangen. 

trans_swiss_trail_giswil_flüeli_ranft_
trans_swiss_trail_giswil_flüeli_ranft_
trans_swiss_trail_giswil_flüeli_ranft_
trans_swiss_trail_giswil_flüeli_ranft_

In Kerns bewundere ich bereits die Häuser mit ihrer typischen Fassade und Bauweise für diese Region. Diese werden mir immer wieder den ganzen Tag begegnen. 

wanderung_kerns_buochs_
wanderung_kerns_buochs_
wanderung_kerns_buochs_

Von einer kleinen Kapelle oberhalb von Kerns habe ich einen tollen Blick aufs Tal und den Pilatus.  

wanderung_kerns_buochs_
wanderung_kerns_buochs_

Immer wieder verläuft der Weg auf kleinen Fahrstraßen und teilweise auch auf Hartbelag. Diese Etappe ist wirklich technisch überhaupt nicht anspruchsvoll und auch konditionell wird die Tour wohl jeder schaffen können. 

wanderung_kerns_buochs_
wanderung_kerns_buochs_

Ich komme an einer eindrücklichen Grillstelle vorbei – wow, was für ein tolles Angebot für Einheimische und Wanderer. 

wanderung_kerns_buochs_
wanderung_kerns_buochs_

Während meiner gesamten Wanderung heute habe ich den Pilatus gut im Blick auf der linken Seite vom Weg. Zu meiner rechten befindet sich dafür die ganze Zeit das Stanserhorn. Auf diesem war ich im Vorjahr mit meinem Sohn auf einer Stanserhorn-Wanderung, bei welcher wir vom Gipfel ins Tal gewandert sind.  Außerdem befinden wir uns auch ganz in der Nähe vom Buochserhorn – einem anderen lohnenswerten Gipfel in dieser Region. 

wanderung_kerns_buochs_

Ich habe eine herrlichen Tag erwischt – die Sonne strahlt den ganzen Tag um die Wette. Immer wieder schweift mein Blick zum Pilatus – das ist noch eine Wanderung, die auf meiner To-Do-Liste steht. Da es sich hier um 1600 Höhenmeter handelt (wenn man in Alpnachstad startet), ist sie bisher immer in den Hintergrund gerutscht. 

wanderung_kerns_buochs_
wanderung_kerns_buochs_

Ich passiere weiterhin herrliche Häuser im Nidwaldener Baustil, die wirklich hübsch anzusehen sind. Gelegentlich gibt es sogar kleine Selbstbedienungsläden bei den Bauernhöfen, aber ich möchte meinen Rucksack nicht unnötig schwerer machen. 

wanderung_kerns_buochs_
wanderung_kerns_buochs_
wanderung_kerns_buochs_

Bald schon erreiche ich Stans mit seinem schönen Kirchturm und einer beeindruckenden Altstadt. 

wanderung_kerns_buochs_
wanderung_kerns_buochs_
wanderung_kerns_buochs_
wanderung_kerns_buochs_

Ich passiere das Winkelrieddenkmal auf dem Dorfplatz. Hier wäre der ideale Platz für einen Zwischenstopp in einem der Cafes. Der Wanderweg führt nämlich im oberen Teil des Dörfchen entlang. Sehenswert ist unbedingt die etwas daruntergelegene Engelbergstraße. 

Meine Route verläuft entlang das Friedhofs mit prächtigem Eingangstor und dem edlen aussehenden Collegium St. Fidelis. Es folgt ein langes, flache Stück auf Hartbelag und durch Wohngebiete bis ein kleines Flüsschen überquert wird. 

wanderung_kerns_buochs_
wanderung_kerns_buochs_

Ab hier startet der steilste Aufstieg des Tages. Dieser ist zwar knackig, aber sehr kurz und nach bereits 15 Minuten habe ich den höchsten Punkt erreicht. Von hier aus bietet sich ein Panoramablick auf Stans und den Pilatus während man auf der anderen Seite bereits Buochs und den Vierwaldstättersee erblicken kann. 

wanderung_kerns_buochs_
wanderung_kerns_buochs_

Ein letzter Abstieg bringt mich hinunter nach Buochs zur Bushaltestelle „Post“. Wer möchte, kann auch in Buochs einen weiteren Stopp einlegen und ein wenig am See spazieren. Ich kenne Buochs/Ennetbürgen bereits von meiner Umrundung des Vierwaldstättersees, so dass ich mit dem Postauto direkt nach Stans zurückfahre. 

Möchtest Du mehr über meine anderen Etappen des Trans Swiss Trails lesen? Alle von mir begangenen Etappen sind als Erfahrungsbericht auf der Übersichtsseite des Trans Swiss Trails zu finden. 

ECKDATEN

Dauer6:25 Stunden
Höhenunterschied↗ 456m ↘ 743m
Länge22.3 km
SchwierigkeitEinfach, T1
LageKanton Nidwalden
Genaue RouteFlüeli-Ranft – Stans – Buochs
Tour durchgeführt imMärz 2022
Geeignet für KinderAb ca. 3 Jahren können Teilstücke der Wanderung gemacht werden. Ich finde die Tour für Kinder jedoch nicht interessant und würde sie eigentlich nur als Teil des Trans Swiss Trails laufen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.