Browsed by
Schlagwort: Alpenüberquerung

Alpenüberquerung mit Kindern auf dem E5 von Oberstdorf nach Meran (9 Tage)

Alpenüberquerung mit Kindern auf dem E5 von Oberstdorf nach Meran (9 Tage)

Schon länger haben wir mit dem Gedanken gespielt, eine Alpenüberquerung mit den Kindern zu wagen. Bereits in den letzten Jahren haben wir 4-tägigen Touren mit ihnen in den Dolomiten gemacht – entweder Wanderungen oder Klettersteigtouren mit Bergführer. Wir waren jedoch noch nie so lange am Stück unterwegs und so zögern wir lange, bevor wir es konkreter überlegen. Nach einer Dokumentation vom WDR zeige ich den Kindern voller Begeisterung den Beitrag und warte eigentlich auf ein Nein. Jedoch sind beide total…

Weiterlesen Weiterlesen

Alpenüberquerung mit Kindern auf dem E5: Etappe 1 Spielmannsau – Kemptner Hütte

Alpenüberquerung mit Kindern auf dem E5: Etappe 1 Spielmannsau – Kemptner Hütte

Die erste Etappe unserer Alpenüberquerung gestaltet sich als ideale Tour, um uns warmzulaufen und noch ein letztes Mal die Ausrüstung zurechtzurücken. Ohne technische oder konditionelle Schwierigkeiten ist die Kemptner Hütte dank Abkürzung mit dem Bus schnell erreicht.  Unsere Anreise mit dem Zug gestaltet sich im Vorfeld schon sehr spannend – die Deutsche Bahn streikt nämlich mal wieder. Zum Glück beenden sie am Tag unserer Anreise ihren Streik um 2 Uhr morgens – keine Ahnung, wie wir sonst nach Oberstdorf gekommen…

Weiterlesen Weiterlesen

Alpenüberquerung mit Kindern auf dem E5: Etappe 3 Madau – Württemberger Haus

Alpenüberquerung mit Kindern auf dem E5: Etappe 3 Madau – Württemberger Haus

Die heutige Etappe ist die landschaftliche schönste für uns, aber auch mental und körperlich anstrengendste Etappe. Nicht nur die 1500 Höhenmeter wollen erwandert werden, sondern auch ein Klettersteig mit einem ausgesetzten Wegstück überwunden werden.  Wir genießen das umfangreiche Frühstücksbüffet und nutzen auch noch die Möglichkeit, eine Brotzeit für uns alle mitzunehmen (zum phänomenalen Preis von 1,50 Euro pro Sandwich). Wir sind früh gestartet, da uns ein langer Tag bevorsteht. Glücklicherweise soll es den ganzen Tag trocken bleiben – das können…

Weiterlesen Weiterlesen

Alpenüberquerung mit Kindern auf dem E5: Etappe 5 Zams – Wenns

Alpenüberquerung mit Kindern auf dem E5: Etappe 5 Zams – Wenns

Eine etwas abgeänderte Routenplanung (die Venet-Bahn fährt nicht) lässt uns auf den Höhenweg zwischen Krahberg und Wenns ausweichen. Dieser ist überraschend schön und beschert uns eine technisch einfache Etappe. Schön, wenn man nicht jeden Tag über einen Pass muss! Bei einem leckren Frühstück in der Zamser Schihütte informiert der Hütten-Chef alle Wanderer, dass die Venet-Bahn immer noch nicht fährt. Somit ändern wir spontan unsere Pläne und werden nicht über den Venet-Gipfel laufen, sondern erstmal zur Venet-Bergstation hochstapfen und dann später…

Weiterlesen Weiterlesen

Alpenüberquerung mit Kindern auf dem E5: Etappe 7 Braunschweiger Hütte – Zwieselstein

Alpenüberquerung mit Kindern auf dem E5: Etappe 7 Braunschweiger Hütte – Zwieselstein

Sehr spannender Aufstieg übers Rettenbachjoch, gefolgt von einem Abstieg über Gletscher, Eis und Schnee ins Skigebiet von Sölden. Wir kürzen mit dem Bus ab und laufen die verbleibende Strecke durchs Mountainbike-Mekka nach Zwieselstein.  Nach einem perfekt organisierten Frühstück laufen wir schon früh los. Vor uns sind schon unzählige andere Wanderer aufgebrochen, vor allem die Gruppen scheinen einen langen Tag vor sich zu haben.  Wir laufen anfangs an einem kleinen Gletschersee vorbei und folgen dem flachen, gut zu erkennenden Wanderweg. Schon…

Weiterlesen Weiterlesen

Alpenüberquerung mit Kindern auf dem E5: Etappe 9 Pfandler Alm – Hirzer Hütte

Alpenüberquerung mit Kindern auf dem E5: Etappe 9 Pfandler Alm – Hirzer Hütte

Die letzte Etappe unser Alpenüberquerung auf dem E5 führt uns so richtig steil hoch in Richtung Riffelspitze, um dann dem Höhenweg zur Hirzer Hütte zu folgen. Ohne große Höhenunterschiede folgen wir dem Steig entlang in Richtung Mahdalm und später dann Hirzer Hütte. Mit dem Erreichen der Hirzer Seilbahn endet unsere Tour und wir schweben hinab ins Tal in Richtung Meran.  Bereits beim Frühstück werden wir ein wenig sentimental, da heute die Tour bereits fertig sein wird. Zu sehr gewöhnt man…

Weiterlesen Weiterlesen