Schneeschuhwanderung Rigi

Schneeschuhwanderung Rigi

Ausgedehnte Schneeschuh- und Winterwanderung auf der Rigi, die beliebig verkürzt und kombiniert werden kann. Durch die zahlreichen Möglichkeiten mit dem Zug und der Seilbahn kann sich jeder die Tour ganz nach seinem Wunsch zusammenstellen. Lohnenswert ist ein Besuch auf der Rigi nämlich allemal – und das zu jeder Jahreszeit!

schneeschuhtour_rigi_
schneeschuhtour_rigi_

Auf der Rigi sind 3 markierte Schneeschuhwanderungen angeboten und da ich mich nicht entscheiden kann, kombiniere ich alle 3 zu einer langen Tagestour. 

Somit fahre ich bereits früh in Zürich los, um die Tour zu schaffen. Die Anreise von Zürich dauert ganze 35 Minuten mit dem Auto und schon stehe ich am Parkplatz der Seilbahn hoch zur Rigi Scheidegg. Die Fahrt mit der ersten Seilbahn des Tages ist bereits das erste Highlight – genau beim Hinaufgondeln geht die Sonne am Horizont auf. Ich komme mir vor wie im Urlaub – was für ein magischer Moment. Die anderen Wanderer sind schon längst in alle Richtungen verschwunden und so genieße ich den Sonnenaufgang ganz für mich alleine. Vor allem an einem solchen Prachttag wie heute ist dies ein unvergessliches Erlebnis!

schneeschuhtour_rigi_
schneeschuhtour_rigi_

Ich bin etwas unschlüssig, ob ich hier bereits die Schneeschuhe anlegen soll. Anfangs folge ich dem Winterwanderweg, doch bereits nach ca. 10 Minuten kann man links von diesem laufen, was deutlich angenehmer ist mit den Schneeschuhen als auf einem präparierten Wanderweg. Ich wähle den unteren Weg und laufe an prachtvollen Ferienhäusern vorbei. 

schneeschuhtour_rigi_
schneeschuhtour_rigi_

Im Schnee sind nur wenige Spuren zu erkennen – wenn man der erste beim Neuschnee ist muss es noch viel eindrücklicher sein. 

schneeschuhtour_rigi_
schneeschuhtour_rigi_

Während unten im Tal das typische Winterwetter vorherrscht, laufe ich den ganzen Tag bei strahlendem Sonnenschein weit überm Nebelmeer. Ich habe das auf der Scheidegg auch schon ganz anders erlebt – wer also sichergehen möchte, schaut sich am besten vorher die Webcams an und entscheidet danach. 

schneeschuhtour_rigi_

Ich laufe die nächsten 15 Minuten parallel zum Winterwanderweg am Waldrand entlang und steige langsam bergab. Schon bald erreiche ich den tiefsten Punkt und folge weder dem Winterwanderweg noch der Langlaufloipe, sondern biege hier links ab. Ein Schneeschuhpfad führt steil den Berg hinauf in Richtung Rigi Dossen. Ab hier sind die Schneeschuhe dann Pflicht, da man mit Wanderschuhen nur noch einsinken würde. Es folgt der schönste Teilabschnitt des Tages steil empor zum Dossen. Der Weg ist nie ausgesetzt oder anspruchsvoll. Auf jüngere Kinder sollte man hier jedoch ein Auge haben bzw. diese an die Hand nehmen. Trotz der Nähe zur Scheidegg und auch Klösterli fühlt man sich hier weit weg von allem und kommt sich wie ein wahrer Gipfelstürmer vor. Nach weiteren 15 Minuten ist der Gipfel bereits erreicht und ich trage mich in das Gipfelbuch am Kreuz ein. Ich kann mich nicht sattsehen – egal in welche Richtung ich schaue – es ist einfach nur wunderschön hier oben!

schneeschuhtour_rigi_
schneeschuhtour_rigi_

Es folgt ein etwas unangenehmer, steiler Abstieg, der aber mit den richtigen Schneeschuhen (mit Krallen) problemlos zu meistern ist. Der Abstieg endet wieder am Winterwanderweg und der alten Bahntrasse. Im Sommer zweigt hier der Felsenweg ab – ich schaue mir nur den ersten Abschnitt an und stelle schnell fest, dass hier im Winter alles abmontiert ist und überall Schnee- und Eisreste rumliegen. So wähle ich also den Weg neben dem Felsenweg und erklimme den nächsten (namenlosen) Aussichtsgipfel mittels eines steilen Aufstiegs. Wer hier mit Kindern unterwegs ist, wählt besser den Wanderweg außen herum, um die Höhenmeter einzusparen. 

schneeschuhtour_rigi_

Am Gipfel angekommen gönne ich mir einen Schluck aus der mitgebrachten Thermoskanne, bevor es wieder bergab in Richtung Heirihütte geht. Ich komme noch an einer prächtigen Bank mit Ausblick vorbei, die über dem Nebelmeer thront. 

schneeschuhtour_rigi_
schneeschuhtour_rigi_

Bald schon erreiche ich die Heirihütte und damit den Winterwanderweg. Ich schnalle die Schneeschuhe ab und werde sie in den nächsten 2 Stunden erstmal auf meinem Rucksack herumtragen. 

schneeschuhtour_rigi_

Es folgt ein traumhafter Winterwanderweg bis Rigi First. Obwohl ich nicht an einem Wochenende unterwegs bin, kommen mir Unmengen von Spaziergängern entgegen – der Weg hier ist aufgrund seiner Ausblicke und Schönheit sehr beliebt. Immer wieder laden Bänke und Holz-Liegestühle zum Verweilen ein und bieten einen Blick auf den Vierwaldstättersee  oder aber – wie heute – aufs Nebelmeer und die umliegenden Berge. Einige von denen habe ich bereits bei anderen Wanderungen besucht – so z.B. das gut sichtbare Stanserhorn oder auch die Umrundung des kompletten Vierwaldstättersees

schneeschuhtour_rigi_
schneeschuhtour_rigi_

Bei Rigi Kaltbad ist einiges los. Wer möchte, kann mit einer der bereitstehenden Pferdekutschen fahren, ins Thermalbad des Rigi Kaltbad Hotels gehen und dem überaus empfehlenswerten gehen oder auf der Eisfläche Schlittschuhlaufen. Empfehlenswert ist auch der Besuch der etwas versteckt liegenden Wallfahrtskirche. 

schneeschuhtour_rigi_

Mich aber zieht es weiter zum berühmten Aussichtspunkt Chänzeli. Dieser liegt nur ca. 15 Minuten entfernt von First und sollte unbedingt besucht werden. Vor Ort gibt es mehrere Picknicktische, eine Grillstelle und zahlreiche Sitzgelegenheiten. Der Blick vom Aussichtspunkt ist schlichtweg atemberaubend – vor allem an einem klaren Tag wie heute. 

schneeschuhtour_rigi_
schneeschuhtour_rigi_
schneeschuhtour_rigi_
schneeschuhtour_rigi_
schneeschuhtour_rigi_
schneeschuhtour_rigi_

Nach einer ausgiebigen Mittagspause geht es steil bergauf in Richtung Rigi Staffelhöhe. Der Weg ist leicht vereist und bringt einen so richtig ins Schwitzen. Mit der nötigen Vorsicht ist er gut zu meistern und bergauf läuft er sich allemal besser als bergab. 

Ich laufe an einer wirklich einmalig gelegenen Grillstelle vorbei – was für ein Blick von hier oben! Die Rigi bietet wirklich mehrere, toll gelegene und ausgestattete Grillstellen, die mich immer wieder begeistern. 

schneeschuhtour_rigi_
schneeschuhtour_rigi_

Der weitere Winterwanderweg führt entlang der Bahngleise in ca. 15 Minuten bis nach Rigi Staffel. Wer ab hier keine Lust oder Energie mehr hat, kann den regelmäßig verkehrenden Zug zurück zum Parkplatz nehmen. 

Wer allerdings wie ich noch Energie übrig hat, bewältigt noch den letzten, wahrhaft steilen Anstieg hoch zum Rigi Kulm. Für eine kleine Pause lohnt sich ein Zwischenstopp im gemütlichen Kessiboden, welches ca. 5 Minuten unterm Gipfel liegt.

schneeschuhtour_rigi_
schneeschuhtour_rigi_

Die letzten Meter von der Bahnstation zum Gipfel sind absolviert und auch von hier bieten sich wieder tolle Fernblicke in alle Richtungen. An der Bahnstation startet auch der empfehlenswerte Schlittelweg und auch die letzte der heutigen Schneeschuhtouren hinab nach Rigi Klösterli. Diese Wanderung habe ich bereits einmal an Ostern mit meinem Sohn absolviert, als wir im Schnee Ostereier gesucht haben. 

schneeschuhtour_rigi_
schneeschuhtour_rigi_

Der gut markierte Weg führt entweder als Winterwanderweg oder als Schneeschuhtour hinab in Richtung Chäserenholzhütte. Diese bietet diverse Wellnessangebote an und als ich vorbeilaufe, entdecke ich auch gerade 2 Damen im Whirlpool, die es sich bei einem Glas Sekt gutgehen lassen.  Mich begeistert aber eher die toll gestaltete Grillstelle, welche ich bereits im letzten Jahr im Winter genutzt habe und die zum Verweilen einlädt. 

schneeschuhtour_rigi_
schneeschuhtour_rigi_

Der gut marktierte Weg führt weiter hinab und verläuft in einer großen Schlaufe am Berg entlang. Mehrmals quere ich kleine Bäche und Rinnsale (Achtung rutschig bei Eis und Schnee!) und stapfe mit meinen Schneeschuhen mutterseelenallein durch die Winterlandschaft. Ich bin in der letzten Stunde niemandem begegnet und ich genieße die Ruhe nach dem Trubel auf dem Gipfel. Bald schon erreiche ich den Schlittelweg, welchem ich die letzten 20 Minuten folge. Ziemlich erschöpft erreiche ich die Bahnhaltestelle. Wer noch Zeit vor der Abfahrt des Zuges hat (Achtung, unbedingt Abfahrtszeiten vorher checken, fährt teilweise unregelmässig), dem sei der Besuch der kleinen Wallfahrtskapelle am Wegesrand zu empfehlen. 

schneeschuhtour_rigi_

ECKDATEN

Dauer4:45 Stunden
Höhenunterschied↗ 507m ↘ 849m
Länge13.9 km
SchwierigkeitMittel, WT2
LageKanton Schwyz
Genaue RouteRigi Scheidegg – Rigi Dossen – Rigibahntunnel – Rigi Kaltbad – Chänzeli – Rigi Staffelhöhe – Rigi Staffel – Rigi Kulm – Chäserenholzhütte – Alp Obere Schwändi – Rigi Klösterli
Tour durchgeführt imJanuar 2022
Geeignet für KinderAb ca. 8 Jahren für Teilstücke. Die gesamte Tour ist für Kinder wegen der Länge nicht geeignet. Je nach Erfahrung und Alter der Kinder kann man entweder mit Schneeschuhen oder nur mit Wanderschuhen wandern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.