Panoramawanderung Morcote

Panoramawanderung Morcote

Wir verbringen ein verlängertes Wochenende in Lugano und möchten ein paar Wanderungen in dieser Gegend unternehmen. Da wir mit den Kiddies unterwegs sind, suchen wir natürlich eine Mischung aus einfacher Wanderung verbunden mit einem Gelato am Ende. Da das Wetter nicht so berauschend werden soll, entscheiden wir uns für eine relativ einfache und auch kurze Tour. Die Fahrt mit dem Bus zum Startpunkt ist wirklich abenteuerlich – durchqueren wir doch eine extrem engen, kurzen Tunnel. Die Kinder sind begeistert, da wir eine Frau am Steuer haben und sie das bravorös meistert! Um die Tour ein wenig zu verlängert, werden wir uns den Parco San Grato noch anschauen und das lohnt sich wirklich. An der Bushaltestelle ist dieser bereits angeschrieben und in ca. 10 Minuten erreichen wir den Eingang dieser riesigen Anlage. 

Morcote
Morcote
Morcote

Wir passieren diverse Kunstobjekte, das Highlight aber ist der Blick hinunter auf den Lago di Lugano und die Vielfalt der kunterbunt blühenden Rhodedendron, Azaleen und Koniferen. Es hat mehrere Spielplätze und Grillstellen und der Park ist gut besucht von einheimischen Familien. Alleine hierher würde sich schon ein Ausflug lohnen! Verschiedene kleine Themen-Wanderwege sind ausgeschildert und wir sind begeistert, zumal dieser Park auch keinen Eintritt kostet und hervorragend unterhalten wird. 

Morcote
Morcote

Wir nehmen den Weg zurück zur Bushaltestelle und folgen dort den Wegweisern nach Morcote. In leichtem Auf und Ab schlendern wir auf sehr breiten Wegen durch den Wald. Immer wieder hat es Aussichtspunkte, Bänke und gemütliche Picknickplätze. Nach ungefähr einer Stunde erreicht man das Naturschutzgebiet Alpe Vicania. Dort liegt das wunderschön gelegene Restaurant Vicania inklusive Reitstall. 

Morcote
Morcote

Langsam kommen wir zum Abstieg der 1000 Stufen. Wir sind froh, dass wir die Panoramawanderung in dieser Richtung gewählt haben. Gar nicht auszudenken, wie anstrengend der Aufstieg hier gewesen wäre. Frohgemut hüpfen die Kinder runter und zählen fleissig die Stufen. Am Ende kommen wir auf knapp 1100 Stufen. Beim Abstieg wird der Blick auf den Lago Maggiore immer spektakulärer und endlich bekommen wir mal einen wirklich prächtigen Ausblick geboten, der nicht von Bäumen unterbrochen wird. 

Morcote
Morcote
Morcote

Von oben nähern wir uns dem Kirchturm, welcher perfekt ins Tessiner Bild passt. Unten im Dörfchen angekommen genehmigen wir uns erstmal ein Eis. Enge, gepflasterte Gässchen laden zum Bummeln ein – das Dorf wurde 2016 zum schönsten Dorf der Schweiz gewählt. Wir nehmen den Bus zurück Richtung Lugano – alternativ könnte man von hier auch mit dem Schiff zurückfahren. 

ECKDATEN

Dauer2:30 Stunden
Länge5.8 km
Höhenunterschied↗ 183m ↘ 502m
SchwierigkeitLeicht, T1
LageKanton Tessin
Genaue RouteCarona (Paese) – Parco San Grato – Vico Morcote – Morcote
Tour durchgeführt imMai 2020
Geeignet für KinderAb ca. 7 Jahren, Weg ist nie schwierig. Unbedingt in diese Richtung machen, da man sonst 1000 Stufen hochsteigen muss
Geeignet für KinderwagenBis zu den Stufen problemlos, danach müssten man den KiWa 1000 Stufen runtertragen
Geeignet für HundeJa

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.