Kinderfreundliche Wanderung zum Gäbris

Kinderfreundliche Wanderung zum Gäbris

Im Zeichen dieser Wanderung im lieblichen Appenzell steht Laura die Geiss, welche die Besucher zu ihren Lieblingsplätze mitnimmt. Zwischendrin hat es mit dem Gäbris einen kleinen Gipfel und 3 wunderschön gelegene Bergrestaurants, welche fürs leibliche Wohl sorgen. Alternativ gibt es eine tolle Grillstelle in der Nähe vom Gäbris. Das Highlight für uns war das Gäbrisseeli, bei welchem wir mächtig gestaunt haben. 

Durch die 26 Summits Kampagne von OchsnerSport und dem Blick, welche bereits das 2. Mal stattfindet, sind wir auf diese Wanderung aufmerksam geworden und so begeben wir uns endlich mal wieder in den Kanton Appenzell Ausserrhoden, den wir leider zu oft vernachlässigen. Mein Sohn und ich wollen auf den Spuren der Geiss Laura um Gais herum wandern und uns die einzelnen Stationen des Kinderwanderweges Lauras Lieblingsplätze“ anschauen. 

Schon die Anreise wird zum Vergnügen dürfen wir doch in St. Gallen in eine Mischung aus Tram und S-Bahn steigen und uns von einem Städtchen zum nächsten fahren lassen. Wir steigen in Gais aus und bewundern die prachtvollen Villen in der Nähe des Bahnhofes und beim Dorfplatz, welcher 1977 mit dem Wakkerpreis ausgezeichnet wurde. 

Gäbris
Gäbris
Gäbris
Gäbris

Wir verlassen das Dorf und sofort gewinnt der Weg an Höhenmetern. Da wir an einem heissen Tag unterwegs sind, läuft uns der Schweiss schon nach wenigen Minuten in Strömen den Rücken herunter. Schatten hat es auf dieser Wanderung nur wenig, so dass es sich empfiehlt, die Wanderung im Frühling/Herbst oder an bedeckten Tagen zu absolvieren. 

Gäbris
Gäbris

Nach ca. 30 Minuten haben wir die erste Station des Themenwanderweges erreicht und betreten die erste der Hütten. Hey, ist das herzig gemacht. Für die Eltern gibt es eine wunderschön geschnitzte Bank mit 2 Geissen und die Kinder können in den Hütten malen, glöcklen, Geschichten zuhören oder schnitzen. So wird der Aufstieg mit quengelnden Kinder etwas erleichtert!

Bereits nach 50 Minuten haben wir das Gasthaus Oberer Gäbris erreicht und damit das Ziel unserer 26-Summit-Tour. Der Blick von hier auf den Säntis und das Appenzellerland lädt wahrhaftig zum Verweilen ein und wer möchte kann sich in eine der aufgestellten Holzliegen lümmeln. 

Gäbris
Gäbris
Gäbris
Gäbris

Nach einer Mittagspause besuchen wir noch den eigentlichen Gipfel (den man beim Sendemast vermutet, der aber noch ein paar Meter weiter den Berg hoch ist) und bewundern eine toll angelegte, überdachte und gut besuchte Grillstelle. Wer möchte, könnte die Wanderung hier beenden und zurück den gleichen Weg nehmen. Das wäre aber schade, da die weitere Wanderung noch einige Highlights bietet. 

Gäbris
Gäbris

Wir passieren das Berggasthaus Unter Gäbris, welches zum Verweilen einlädt und eine tolle Fassade hat. Beim Spielplatz inklusive Trampolin können sich die Kinder so richtig austoben oder aber in Lauras Hütte Geschichten lauschen. 

Wir laufen weiter zum nahegelegenen Gäbrisseeli und sind komplett überrascht – das hätten wir jetzt wirklich nicht erwartet! Dieser idyllische Moorsee wurde von einem lokalen Landwirt zu einem See gestaut und liebevoll bepflanzt. Auf einem Rundweg kann man das Seeli umrunden, die Blumen bewundern und einfach nur staunen. Außerdem hat es eine weitere Grillstelle und die Schnitzstation von Laura.

Gäbris
Gäbris
Gäbris

Nach dem Seeli machen wir eine große Schlaufe und nach einigen Tiefenmetern folgt der letzte Aufstieg des Tages. Endlich erreichen wir die Schaukelstation und sind schon gespannt, wie diese umgesetzt ist. Tatsächlich, hier wurde eine kleine Schaukel in die Hütte eingebaut! Wer möchte, könnte in der nahegelegenen Wirtschaft Sommersberg eine weitere Verschnaufpause einlegen. Und dann folgt ein toller Wald und wir erreichen den Geissensteig. Ich hatte bereits vorrangig Fotos davon gesehen und die mit dem Teppichrasen dekorierten Stufen sind ein wahrhafter Hingucker!

Gäbris
Gäbris
Gäbris
Gäbris

Wir verlassen den Wald und sehen schon bald das Ziel unserer Rundwanderung. Erschöpft, aber glücklich erreichen wir den Dorfplatz und nehmen die Bahn zurück nach St. Gallen. 

ECKDATEN

Dauer3:15 Stunden
Länge13.2 km
Höhenunterschied↗ 460m ↘ 460m
SchwierigkeitEinfach/mittel, T1/T2
LageKanton Appenzell Ausserrhoden
Genaue RouteGais – Gäbris – Gäbrisseeli – Sommersberg – Gais
Tour durchgeführt imJuni 2021
Geeignet für KinderAb ca. 3 Jahren. Der Weg ist nie schwierig und kann beliebig verkürzt werden. Anfänglich geht es steil hoch, aber danach nur noch flach weiter oder hinab. Wer die ganze Tour machen möchte, braucht Ausdauer (so ab ca. 8 Jahren).
Geeignet für KinderwagenJa durchgängig. Bis Gäbrisseeli auf Lauras Wanderung geeignet, sofern man auf den befestigten Wegen bleibt. Danach abkürzen direkt nach Gais.
Geeignet für HundeJa

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.