Wanderung entlang der Levada 25 Fontes und zum Risco Wasserfall (Madeira)

Wanderung entlang der Levada 25 Fontes und zum Risco Wasserfall (Madeira)

einfach | 2:45 h | 12.6 km | ↑ 320 Hm ↓ 320 Hm

Wanderung entlang einer der bekanntesten Levadas von Madeira – der Levada 25 Fontes. Wir verlängern diese einfache Wanderung, um auch noch den nahegelegenen Risco-Wasserfall zu besuchen, der auf 100 Metern in die Tiefe stürzt. Die Levada 25 Fontes bietet eine atemberaubende Landschaft mit üppiger Vegetation und eindrücklichen Wasserfällen.

Die Wanderung beginnt in Rabaçal und führt entlang der Levada 25 Fontes, die sich durch die Berge schlängelt. Die Levada ist ein künstlicher Kanal, der das Wasser aus den Bergen zu den Feldern und Dörfern bringt. Das Highlight der Wanderung war für uns die Wanderung entlang der moosüberwachsenen, schnurgeraden Levada unterhalb der herrlich knorrigen Bäume – ein tolles Fotomotiv!

Wanderung_25_Fontes_und_Risco_Wasserfall_
Wanderung_25_Fontes_und_Risco_Wasserfall_

Wir starten unsere Wanderung am Parkplatz in der Nähe des Reitertunnels, ca. 2 km entfernt von Rabacal. Dies spart uns 200 Höhenmeter und ausserdem können wir wohl einen der längsten Tunnel der Insel kennenlernen – ein riesiger Spass für unsere Kinder! Entlang des Waldwegs PR6 erreichen wir den Eingang des Tunnels nach ungefähr 10 Minuten. Hier sollte jeder eine Stirnlampe oder ein Handy mit Taschenlampenfunktion dabeihaben, da es stockdunkel ist und auch immer wieder Pfützen überwunden werden müssen. Spannend wird es, wenn man Gegenverkehr hat! Der 800 Meter lange Tunnel scheint nicht enden zu wollen und erst nach einer gefühlten Ewigkeit sieht man das Licht am Ende des Tunnels. Auch wenn ich nicht an Klaustrophobie leide kommt nach einigen Minuten ein mulmiges Gefühl auf und ich bin froh, als ich wieder Tageslicht erreiche. Der Tunnel kann aber problemlos als anfängertauglich betitelt werden, da er überall genügend hoch und breit ist, so dass man sich nicht den Kopf anstossen kann und auch bei Gegenverkehr gut ausweichen kann.

Wanderung_25_Fontes_und_Risco_Wasserfall_
Wanderung_25_Fontes_und_Risco_Wasserfall_

Wir entscheiden uns, zuerst den Wasserfall zu besuchen, so dass wir die Höhenmeter zu Beginn der Wanderung absolvieren – bei unseren Kindern hat sich das als motivierender erwiesen als am Ende der Wanderung. Der Weg ist (wie alle Wanderwege auf Madeira) perfekt in Schuss, toll angelegt und absolut sicher. Wir überwinden kunstvoll angelegte Stufen und müssen immer wieder den Kopf einziehen, da Äste über den Weg wachsen. Ich empfehle für diese Wanderung, den Track vorher aufs Handy zu laden, da es doch so einige Abzweigungen hat und man sich vorher unbedingt überlegen sollten, welchen Weg man gehen möchte. Es hat hier eine Vielzahl an unterschiedlichen Wanderwegen, die in alle Richtungen führen! Wer möchte, kann unterwegs noch ins Café/Forsthaus Rabacal einkehren oder dort die Toiletten benutzen. Dort hält auch der Shuttle-Bus, der die Besucher vom Parkplatz für 5 Euro/Person für Hin- und Rückfahrt bis zum Forsthaus bringt. So kann die Wanderung stark verkürzt werden!

Nachdem wir die notwendigen Höhenmeter zurückgelegt haben, verläuft der breite Wanderweg komplett eben entlang einer Levada und ähnelt einem gemütlichen Spaziergang durch den stets schattigen Lorbeerwald.

Wanderung_25_Fontes_und_Risco_Wasserfall_
Wanderung_25_Fontes_und_Risco_Wasserfall_

Der Wasserfall ist bei unserem Besuch heute leider nicht allzu eindrucksvoll und plätschert gemütlich herunter. Wenn man sich Fotos nach starken Regenfällen/im Winter anschaut, sieht man die gewaltige Wassermenge, die hier herunterstürzt. Spannend erscheint uns auch der Wanderweg, der früher mal hinter dem Wasserfall entlangging, aber mittlerweile gesperrt ist. Beim Wasserfall hat es eine kleine betonierte Plattform mit Sitzgelegenheiten, die sich perfekt für einen Zwischenstopp eignet. Hier triffst Du auch auf den Madeira Buchfink, der häufig bei Wanderungen anzutreffen ist und sehr zutraulich ist. Diese scheinen oft von Touristen gefüttert zu werden (bitte nicht nachmachen!) und warten daher an den üblichen Pausenplätzen.

Wanderung_25_Fontes_und_Risco_Wasserfall_
Wanderung_25_Fontes_und_Risco_Wasserfall_

Nach dem Besuch des Risco-Wasserfalls laufen wir den Weg ein Stück zurück und treffen auf einen steil bergab verlaufenden Wanderweg, der uns zur Levada 25 Fontes hinunterführt. Dieses Stück verläuft bequem auf Stufen und ist daher auch für Wanderanfänger geeignet.

Wanderung_25_Fontes_und_Risco_Wasserfall_

Bald schon erreichen wir die Levada 25 Fontes, der wir für die ungefähr 45 Minuten folgen. Die Wanderung entlang dieser Levada auf dem PR6 ist eine der beliebtesten Wanderungen der Insel, so dass man hier unbedingt zu Randzeiten wandern sollte. Zu Stosszeiten (10-14 Uhr) kommt es hier immer wieder zu Staus, vor allem mit grossen Wandergruppen. Diese können bis zu 30 Teilnehmer haben und an einigen Stellen ist das Kreuzen sehr mühsam. Die Wanderung ist so angelegt, dass es eine Art Einbahnstrassensystem hat, um die Besucherströme zu lenken. Dieses wird jedoch nicht von allen respektiert, so dass es immer wieder zu Gegenverkehr kommt. Wenn Du also zeitlich etwas flexibel bist, plane die Wanderung ganz früh am Morgen oder ab ca. 15 Uhr ein!

Wanderung_25_Fontes_und_Risco_Wasserfall_
Wanderung_25_Fontes_und_Risco_Wasserfall_

An einigen Stellen verläuft der Wanderweg direkt auf der Levada. Der Weg ist hier ca. 30 cm breit, aber überall mit einem kleinen Zaun gesichert. Dieser bietet auch Wanderern mit Höhenangst die notwendige Sicherheit. Der Weg führt uns durch den berühmten Lorbeerholzwald Laurisilva, der zum UNESCO Weltnaturerbe ernannt wurde.

Wanderung_25_Fontes_und_Risco_Wasserfall_

Und dann haben wir das Ziel unserer Wanderung erreicht – einem Pool, der von 25 Quellen mit Wasser befüllt wird. Diese laufen an den Wänden hinunter und tropfen von allen Seiten in das Becken hinein – ein unglaublicher Anblick, den wir so bisher noch nicht gesehen haben! Ganz Wagemutige nehmen ein erfrischendes Bad im eiskalten Wasser.  Unzählige Steine bieten sich als Sitzgelegenheit an, so dass die zauberhafte Lagune der perfekte Ort für einen Snack oder auch eine Brotzeit ist.

Wanderung_25_Fontes_und_Risco_Wasserfall_
Wanderung_25_Fontes_und_Risco_Wasserfall_
Wanderung_25_Fontes_und_Risco_Wasserfall_
Wanderung_25_Fontes_und_Risco_Wasserfall_
Wanderung_25_Fontes_und_Risco_Wasserfall_

Nach unserer kurzen Pause laufen wir noch ein kleines Stück dem Wanderweg entlang, um zu einem nahegelegenen Geocache zu gelangen. Die Levada ist ab hier nicht mehr so perfekt gepflegt wie beim offiziellen Teil des Wanderweges, was einen gewissen Charme hat. Der Weg ist daher ursprünglicher und gefällt uns daher ausgezeichnet. Gekrönt wird der Abstecher mit einer kleinen Höhle, die von einem Wasserfall „bewacht“ wird. Dies ist auch der einzige Teil der Levada, auf welchem man ohne Geländer balanzieren muss. Bei Höhenangst eignen sich die letzten 100 Meter dieses kleinen Abstechers jedoch nicht.

Wanderung_25_Fontes_und_Risco_Wasserfall_
Wanderung_25_Fontes_und_Risco_Wasserfall_

Der Rückweg beschert uns einen tollen Blick auf die schnurgerade verlaufende Levada und da wir spät am Nachmittag unterwegs sind, sind wir auch fast alleine bei diesem Abschnitt. Dieses Stück war für uns alle landschaftlich die schönste Levada der ganzen Insel. Wir laufen den restlichen Teil des Weges entlang der Levada, bis wir den Eingang vom Tunnel erreichen, diesen durchqueren und dann schon bald den Parkplatz erreicht haben.

Wanderung_25_Fontes_und_Risco_Wasserfall_
Wanderung_25_Fontes_und_Risco_Wasserfall_
Wanderung_25_Fontes_und_Risco_Wasserfall_
wanderung_25_fontes_risco_

ECKDATEN

Dauer2:45 Stunden
Höhenunterschied↗ 320 hm ↘ 320 hm
Länge12.6 km
Schwierigkeiteinfach
LageRabacal (Madeira)
Genaue RouteRabacal – Risco Wasserfall – 25 Fontes Wasserfall – Rabacal
Tour durchgeführt imMai 2023
Geeignet für KinderTechnisch sehr einfach und problemlos mit Kindern jeden Alters zu absolvieren. Kleinere Kinder kommen in die Kraxe, ältere können gut alleine laufen. Je nach Alter entweder nur zum Risco-Wasserfall oder nur zu den 25 Fontes, um die Tour zu verkürzen.
Buchempfehlung für Wanderungen auf Madeira Madeira: Die schönsten Levada- und Bergwanderungen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Translate »