Browsed by
Monat: September 2020

Höhenweg Monte Tamaro

Höhenweg Monte Tamaro

Wanderung Höhenweg Monte Lema-Monte Tamaro Bekannter Höhenweg Monte Lema zum Monte Tamaro im Tessin mit tollen, vielfältigen Tiefblicken.  Diese Wanderung steht schon lange auf meiner Liste und ich warte, bis meine Kinder alt genug sind. Die Logistik stellt sich einigermassen herausfordernd an, da Monte Lema als Zielort nicht in Frage kommt. Zu lange dauert die Abfahrt von der Seilbahn runter Richtung Monte Tamaro mit den Öffentlichen. Ich stosse jedoch auf das Kombiticket der Bergbahnen und sehe, dass dort morgens um 9 ein Shuttle…

Weiterlesen Weiterlesen

Klettersteige mit Kindern in den Sextener Dolomiten

Klettersteige mit Kindern in den Sextener Dolomiten

Nach unserer tollen 4-tägigen Klettersteig-Tour im Vorjahr in der Brenta zog es uns dieses Mal in die Gegend der Sextener Dolomiten. Tag 1 – Sentiero Bonacossa Der erste Tag unserer Tour war zugleich der längste und anstrengendste und endete mit der Übernachtung in der legendären 3-Zinnen-Hütte. Tag 2 – Paternkofel Heute stand ein Gipfel auf dem Programm, welchen wir durch Kriegsstollen erreichten und sogar ganz für uns alleine hatten! Tag 3 – Croda dei Toni Dieser Klettersteig wird eher selten…

Weiterlesen Weiterlesen

Klettersteige mit Kindern in den Sextener Dolomiten: Croda dei Toni

Klettersteige mit Kindern in den Sextener Dolomiten: Croda dei Toni

Am nächsten Morgen erwartet uns erneut ein strahlendblauer Himmel und den brauchen wir auch für die heutige Tour. Dies wird für uns der längste und anspruchsvollste Klettersteig mit den Kindern auf unserer Tour, dem Croda dei Toni/Severino Casara. Der Hüttenwart rät uns vom direkten, steilen Weg unterm Zwölferkogel ab, da man dort 1 Schritt hoch macht und dann wieder 2 runterrutscht. Außerdem denken wir an die Sicherheit der Kinder und bevorzugen daher den ca. 20-minütigen Umweg und nehmen den gemütlichen…

Weiterlesen Weiterlesen

Klettersteige mit Kindern in den Sextener Dolomiten: Sentiero Bonacossa

Klettersteige mit Kindern in den Sextener Dolomiten: Sentiero Bonacossa

Wir treffen unseren Bergführer Alessandro (den wir schon vom letzten Jahr kennen) in Toblach und fahren zusammen zum Misurina Stausee. Von dort geht es weiter mit dem Sessellift hoch zur Col de Varde Hütte. Der heutige Tag entlang des Sentiero Bonacossa wird der längste unserer ganzen Tour werden. Zum Glück ahnt keiner von uns, wie sehr er sich in die Länge ziehen wird… Gemütlich laufen wir die ersten 30 Minuten vom Wanderweg bis zum Einstieg des Klettersteiges an der Forc….

Weiterlesen Weiterlesen

Klettersteige mit Kindern in den Sextener Dolomiten: Paternkofel & Schartenweg

Klettersteige mit Kindern in den Sextener Dolomiten: Paternkofel & Schartenweg

Heute stehen 2 weitere Highlights auf dem Programm: der Klettersteig zum Paternkofel und danach der Schartenweg zur Büllelejochhütte. Vor allem der Paternkofel ist ein Gipfel, der sehr gut für berggängige Kinder geeignet ist und ihnen ein richtiges Erfolgserlebnis bescheren wird.  Am Morgen begrüsst uns der neue Tag mit strahlend blauem Himmel. Nach dem Frühstück ziehen wir auf der Terrasse unser Klettersteigset an und laufen mit den Kindern los zum Einstieg des Klettersteiges. Aufgrund der Covid-19-Situation ist die Hütte nur halb…

Weiterlesen Weiterlesen

Klettersteige mit Kindern in den Sextener Dolomiten: Alpinisteig

Klettersteige mit Kindern in den Sextener Dolomiten: Alpinisteig

Unser letzter Tag bringt uns zum wohl berühmtesten Klettersteig der Sextener Dolomiten – dem Alpinisteig. Berühmt ist das Fotomotiv der beiden Wände, welche in kürzester Distand voneinander perfekt aufs Foto passen.  Der Aufstieg von der Hütte zur Forc. Giralba ist schnell geschafft und wir steigen wieder ein Stück vorbei an einem Wasserfall zum Einstieg des Steiges. Wir wollen heute den Normalweg vorbei am berühmten Spalt bis zur Elferscharte absolvieren und dann von dort zur Rotwandwiesenhütte absteigen.  Schnell gewöhnen wir uns…

Weiterlesen Weiterlesen

Wanderung zur Selbstversorgerhütte Ramozhütte SAC

Wanderung zur Selbstversorgerhütte Ramozhütte SAC

Unweit vom Ferienort Arosa (Kanton Graubünden) führt diese Wanderung durchs wilde Welschtobel zur Ramozhütte (2293m). Ein schmaler Pfad führt durch das wirklich langgezogene Tal und endet in der gut eingerichteten Selbstversorgerhütte.  Heute ist hervorragendes Wetter vorhergesagt und so nehmen mein Sohn und ich den Zug nach Arosa. Zufälligerweise hängt heute der Open-Air-Waggon am Zug. Von diesem habe ich schon oft gelesen und finde die Idee cool, mit offenem Wagen nach Arosa zu fahren. Wir fahren vorbei an Wasserfällen und Brücken…

Weiterlesen Weiterlesen